Entscheidung über den künftigen Standort der Stadtbücherei Schorndorf

Beratung am 10.11.2016 ab 18.00 Uhr durch den Verwaltung- und Sozialausschuss, sowie Entscheidung durch den Gemeinderat am 17.11.2016 ab 17.00 Uhr! Beide Sitzungen sind öffentlich und finden im großen Sitzungssaal im Rathaus statt. Wir laden unsere Mitglieder und alle interessierten Bürger zur regen Teilnahme ein!

ANLAGE: Offener Brief der INITIATIVE STADTBÜCHEREI an die Mitglieder des Gemeinderats Schorndorf, Herrn OB Klopfer, die Dezernenten der Stadt Schorndorf sowie der Presse.

Standort Stadtbücherei – Unterschriftenaktion und offener Brief

Auf den offenen Brief des Weststadtvereins vom 15.1.16 an den Gemeinderat sowie OB und Dezernenten Die BESTE BÜCHEREI, das BESTE FÜR SCHORNDORF und Bericht in SN am 21.1.2016 haben sich der Weststadtverein, Die Freunde der Stadtbücherei Schorndorf e.V. und die LOKALE AGENDA 21 Schorndorf zu einem Dreier-Bündnis zusammengeschlossen und eine gemeinsame Willenserklärung zum Büchereistandort im Güterbahnhof verfasst. Insbesondere die Freunde der Stadtbücherei e.V. sind absolute INSIDER unter den Befürwortern, welche die Details und Anforderungen an einen Büchereistandort, sowie eine zukunftsorientierte Bücherei kennen und überzeugend vertreten.Die Dokumente zur Ansicht im PDF-Format:

Offener Brief zur Stadtbücherei

Begleitschreiben

Um auch auf Seiten der Bevölkerung die Meinungen dazu einzuholen, haben sich die drei Vereine gemeinsam am 11., 18. und 25. Juni in der Daimler Straße vor Pro Optik mit einen Informationsstand präsentiert.

Bücherei Infostand

Es gab eine überwältigende Zustimmung bei unseren Gesprächen Pro Standort Güterbahnhof, was sich auch in den 842 Unterschriften wiederspiegelt! Die gesammelten Unterschriften wurden vor der Gemeinderatssitzung am 30.6.2016 durch die Vorsitzende der FREUNDE DER STADTBÜCHEREI SCHORNDORF e.V. Sarah Schäfer sowie Helmut Hess, Sprecher der Lokalen Agenda 21 Schorndorf und Klaus Dieterle 1. Vorsitzender Weststadt Schorndorf e.V. an Herrn OB Klopfer überreicht.

Neujahrsumtrunk 2016

Rituale braucht der Mensch …und so war es selbstverständlich, dass der Weststadtverein auch dieses Jahr wieder traditionsgemäß seine Mitglieder, Anwohner, Gemeinderäte, Mitarbeiter der Stadt-verwaltung und weitere Gäste zu seinem Neujahrs-Umtrunk in die Hetzelgasse beim Wein & Tee Lädle eingeladen hatten! Leider konnten nicht alle der Einladung folgen, auch die „ungewohnten“ minus 9 Grad dürften für manche doch zu kalt gewesen sein! Trotzdem kam eine gut gemischte Runde zusammen. Das stimmungsvolle Hetzelgassen-Flair, sorgte fürs notwendige Ambiente! Ingrid Ermert und ihr W&T- Lädle-Team versorgten uns in gewohnt guter Qualität mit leckerem Glühwein, Punsch und Gebäck, einige unserer Mitglieder hatten sogar köstliches Selbstgebackenes mitgebracht!

Weststadt e.V. Vorstand Klaus Dieterle begrüßte die Anwesenden und wünschte nach kurzer Ansprache allen ein GUTES NEUES JAHR! Auch zahlreiche Gäste duften wir begrüßen, so die Fachbereich Leiterin „Sicherheit und Ordnung“ der Stadt, Karin Bauer und ihr Stellvertreter Rainer Hackspacher, Pfarrerin Dorothee Eisrich von der Stadtkirche, die Centro Geschäftsführer Gerhard Nickel und Uli Fink, sowie Hans Pöschko, Leiter der Lokalredaktion der Schorndorfer Nachrichten. Bei guter Stimmung wurden in wechselnden Runden angeregte Gespräche geführt, natürlich auch zu einigen Weststadt-relevanten Themen. Nach gut zwei Stunden war dann die Kälte doch in alle Glieder gekrochen, so dass die Reihen sich allmählich lichteten.

Allen Helfern und Sponsoren nochmals ein ganz herzliches Dankeschön!

Neuer Standort für die Stadtbücherei

Statement des Weststadt Schorndorf e.V. auf Basis derzeit bekannter Fakten, Empfehlungen, Studien!

(15.1.2016)

Die Beste Bücherei… Das Beste für Schorndorf…

Sehr geehrte Damen und Herren des Gemeinderates von Schorndorf,

Der neue Standort für die Bücherei war auf Vorschlag von Stadtverwaltung und Oberbürgermeister auf dem Güterbahnhofsgelände vorgesehen und mit schlüssigen Argumenten untermauert. Seitens der Stadt und den implementierten Planern und Bewertern der Fakten lag ein von Vernunft und Fachkenntnis geprägter Vorschlag auf dem Tisch. Bis zur Gemeinderatssitzung Mitte des Jahres war dieses Vorhaben auch so gut wie verabschiedet.

Plötzlich standen Erweiterung oder Neubau am alten Standort im Raum. Die Entscheidung wurde vertagt. Für den Weststadtverein war dieser Sinneswandel nicht nachvollziehbar. Wir sind der Überzeugung, dass alle bisherigen Argumente für einen Standort Güterbahnhof überwiegen, eine Kompromisslösung nicht nachvollziehbar ist, wenn doch mit dem Standort Güterbahnhof sowohl für die Bücherei als auch die Weststadt Interessen eine Maximallösung möglich ist!

Unter den oben genannten Gesichtspunkten haben wir nachgehakt, recherchiert, neutral analysiert und nachfolgend nochmals zusammengefasst.

Was spricht für einen Bücherei-Standort Güterbahnhof, was ist das Beste für Schorndorf?

  • In persönlichen Gesprächen mit der Büchereileitung und Insidern wurden eine exponierte Lage, beste Sichtbarkeit und die möglichst auf eine Ebene begrenzte Begehbarkeit priorisiert.
  • Eine Machbarkeitsstudie der Architekten Bloss u. Keinath, sowie die Projektstudie SWS (VSA 028/2015) ergeben ein klares Pro für den Standort Güterbahnhof.
  • Beste Erreichbarkeit mit ausreichend Parkraum, abends für Kinobesucher nutzbar.
  • Ein Alleinstellungsmerkmal und städtebauliches Highlight, mit höchstem öffentlichem Wahrnehmungsgrad in der Stadt, sowie auch überregional von der Bahn her gesehen.
  • Frequenzbringer TAGSÜBER am Westeingang der Altstadt. ca. 400 Menschen täglich!

Den Pro-Punkten, die sich auch noch erweitern ließen, stehen uns nach Gesprächen und Bürgermeinungen dem Neubau im Park folgende Bedenken gegenüber:

  • Mäßige, umständliche Erreichbarkeit.
  • Mit 1050 qm Planungsfläche unter den für Schorndorf statistisch empfohlenen ca. 1600qm.
  • Keine Erweiterungsmöglichkeiten.
  • Verlagerung des Kinderspielplatzes erforderlich.
  • Knapper öffentlicher Parkraum, da für weitere Institutionen vorgesehen.
  • Deutliche Verkleinerung der Grünfläche des mit viel ehrenamtlichem Engagement mitgestalteten, sehr frequentierten und von der Bürgerschaft gut angenommenen Stadtparks.
  • Verschattung, wenig Tageslicht durch die hohen Bäume, ev. auch Baumfällungen.
  • Schlechte Einsehbarkeit, wenig Wahrnehmung trotz Auslichtung des Baum- und Buschbestandes.

Auch hier könnte man den einen oder anderen Punkt noch anhängen. Viel mehr als

  • Gewohnter Standort
  • Kulturzentrum (alles auf engstem Raum zusammenzulegen).

konnten wir als Pluspunkte für einen Standort Park nicht erkennen!

Nachdem uns zudem bescheinigt wurde, dass die auf der räumlichen Nähe basierenden SYNERGIEFFEKTE zwischen Bücherei und VHS überschaubar sind, welche auch für uns ein wichtiger Faktor für den Standort Park gewesen wären, können wir uns heute eindeutig für den Standort Güterbahnhof aussprechen!

Abschließend bitten wir auch noch zu bedenken, dass im östlichen Stadtbereich durch Handel und Kultureinrichtungen, VHS, Technikgalerie, zuk. Experimenta, Arnoldcenter, Postarkaden, zuk. ehem. Scho Gelände, absehbar auch Breuninger Areal, ein sehr deutliches Angebots-Übergewicht gegenüber der Weststadt besteht!

Mit einer Bücherei-Besucherzahl von ca. 400 Menschen am Tag sehen wir hier eine Chance, die Frequenz in der Weststadt endlich positiv und nachhaltig zu beeinflussen! Mit der Bücherei wäre an diesem Standort für Jahrzehnte eine stabile Institution etabliert!

Das Bauvorhaben Chairholder auf dem ehemaligen Maier am Tor Areal ist für die Weststadt ein exzellenter Zugewinn! Durch eine charmante Bücherei auf dem Güterbahnhofsgelände als öffentliche Institution würde die Stadt wieder ein wenig mehr zusammenrücken!

Das ist die HISTORISCHE CHANCE, die wir nicht ignorieren dürfen!

DIE BESTE BÜCHEREI … DAS BESTE FÜR SCHORNDORF …

…wir vertrauen auf die richtige Entscheidung unserer gewählten Vertreter im Gemeinderat.

Mit freundlichen Grüßen

Vorstand Weststadt Schorndorf e.V.
Klaus Dieterle 1. Vorsitzender
Jochen Härle 2. Vorsitzender
Roland Veil Kassier
Fritz Schöbel Schriftführer

Anlagen:

Dieser Artikel als PDF
Stichwortliste
Bericht in den Schorndorfer Nachrichten (21.1.2016)

:fs